storyofastoney
120609

mittlerweile bin ich bei minusgraden angekommen. ich seufze ständig. es nervt. ich schwebe zu gerne. ich wünsche mir so sehr, dass es mit dem weggehen klappt, aber was tu ich dafür: vorlesungen nicht besuchen und keine bewerbung schreiben. so schaff ich das bestimmt. nein. auch meine träume versuche ich zu ignorieren. sie stimmen mich nicht positiv. ich bin enttäuscht. ich weine. wo sind meine vorbilder? an wem kann ich mich noch orientieren? wer zeigt mir den rechten weg? ich. ich bin aber... ich kann das doch noch nicht. ich will nicht in selbstmitleid verfallen. aber es ist schwer sich selbst zu erziehen.

'warum bist du nicht hier? ich vermisse dich!!'

12.5.09 13:55
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de